Westerbergschule
Belecke

Westerbergschule Belecke

Aktuelles Aktionstag “Zu Fuß zur Schule”

25. September 2017 von Jens Zickau

Am Freitag fand wieder die alljährliche Aktion statt: Am internationalen “Zu Fuß zur Schule”-Tag rufen der Verkehrsclub Deutschland und das Deutsche Kinderhilfswerk zu mehr Bewegung auf. Die Kinderkommission des Deutschen Bundestages und Ex-Boxweltmeisterin Regina Halmich, Botschafterin des Deutschen Kinderhilfswerkes unterstützen die Aktionstage. “Wenn die Kinder den Schulweg eigenständig zurücklegen, bewegen sie sich und Bewegung tut Körper und Geist gut. Das kommt bei Schulkindern aber leider viel zu häufig zu kurz”, betont Frau Halmich.

In Belecke sah man an diesem Morgen zahlreiche “Walkingbusse” im Einsatz, die mit leuchtenden Westen, Schildern und bunten Bussen aus Pappkarton auf sich aufmerksam machten. Die gebastelten Busse wurden eigens in einer AG im letzten Schuljahr unter der Leitung der damaligen Schulpflegschaftsvorsitzenden Frau Schürmann mit den Kindern hergestellt. Mit Hilfe der Eltern, sowie Lehrerinnen und Lehrern kamen die Schülerinnen und Schüler munter und frohgelaunt in der Schule an. Dort wurden sie schon mit Musik empfangen und konnten sich an der Willkommensstation einen Stempel und zur Stärkung ihren „Joggergum“ abholen.

Bereits am Vortag erhielten die Erstklässler ihre leuchtend gelben Verkehrswesten vom ADAC, damit sie am Aktionstag eingesetzt und nun auch in der dunkleren Jahreszeit zur besseren Sichtbarkeit auf dem Schulweg getragen werden können.

Hintergrund des Aktionstages ist, dass immer mehr Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen und an diesem Tag soll vermittelt werden, dass Kinder und Eltern sehr viel für sich und auch für die Umwelt tun können, indem die Kinder zu Fuß zur Schule gehen. Bewegung ist gesund, macht Spaß und ein gemeinsamer Schulweg fördert die Gemeinschaft, die Selbstständigkeit und anschließend auch die Konzentration für den Unterricht.

Die Schulleiterin Frau Woytal wies noch einmal daraufhin, zukünftig noch mehr die Hol- und Bringezonen zu nutzen, die im letzten Schuljahr eingerichtet wurden, um das Chaos vor der Schule, insbesondere im absoluten Halteverbot zu vermeiden – und zwar für die Sicherheit der eigenen Kinder.

Aktuelles Kinder erforschen den Wald

25. September 2017 von Jens Zickau

Auch in diesem Jahr sind die Viertklässlerinnen und Viertklässler der Westerbergschule wieder gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen zu den Waldjugendspielen nach Günne aufgebrochen, um den Lebensraum Wald zu erkunden und am Waldparcours teilzunehmen.

Alwina (Klasse 4b) berichtet:

Waldjugendspiele 2017

Am 19.9.2017 sind wir morgens mit dem Bus zu den Waldjugendspielen gefahren. Alle hatten einen Rucksack dabei. Wir hatten unterschiedliche Stationen, wie z.B. Fußspuren. Am meisten gefielen allen die Hunde. Bei der 8. Station hatten wir auch eine Pause und wir durften auch Wildsalami probieren. Einmal waren wir ganz still und hörten im Wald die Äste knacken. Dort war auch eine Douglasie, die nach Zitrone roch und Fühlkästen gab es auch. Als wir ins Ziel kamen, bekam jeder eine Urkunde und dann spielten wir auf dem Spielplatz.