Westerbergschule
Belecke

Westerbergschule Belecke

Aktuelles Westerbergschüler werden zu Forschern

30. Januar 2019 von Marian Krüper

Die Drittklässler der Westerbergschüler besuchten im Rahmen des MINT-Projektes das Warsteiner Gymnasium. Zum Thema Feuer, Wasser, Luft wurde den ganzen Vormittag fleißig geforscht und experimentiert. Einige Schüler berichten von dem erlebnisreichen Tag:

Als erstes sind wir mit der 3b mit dem Bus zum Warsteiner Gymnasium gefahren. Als wir da waren, sind wir in die Mensa gegangen. Da sollten wir unsere Jacken aufhängen und die Rucksäcke abstellen. Dann ist die 3b in den Physikraum gegangen und wir in den Chemieraum. Da haben wir alle einen Schutzbrille bekommen. Danach haben wir uns in Gruppen aufgeteilt und an verschiedenen Experimenten gearbeitet. Mir hat am besten das Experiment “Puste aus der Tüte” gefallen. Da habe ich Backpulver in eine Flasche geschüttet. Dann habe ich den Ballon über die Flasche gestülpt und geschüttelt. Der Ballon hat sich aufgepustet. Nach zwei Stunden hatten wir Sport. Dort haben wir Zombieball gespielt. Das war cool. Danach konnten wir frühstücken. Zum Schluss haben wir mit allen ein Abschlussexperiment gemacht.
(Thea, 3a)

Mit dem Bus sind wir zum Warsteiner Gymnasium gefahren. Erst mal hat uns der Schuldirektor alles erklärt. Danach sind wir zum Chemieraum gegangen. Da haben wir an Experimenten gearbeitet. Sie hießen: “Puste aus der Tüte”, “Zauberschrift”, “Flammenfärbung”, “Wo bleibt das Salz?” und “Tintentropfen”. Es gab auch Experimente zum Wasser. Am besten hat mir die Station “Zauberschrift” gefallen. Dafür braucht man: Zitronensaft, einen Föhn, ein Bügeleisen und ein Blattpapier. In der Turnhalle haben wir “Kuhstall”,”Schnick Schnack Schnuck” und “Zombieball” gespielt.
(Christoph, 3a)

Wir sind mit der 3b zum Warsteiner Gymnasium gefahren. Meine Lieblingsstation war die “Zauberschrift”. Mit Zitronensaft und einem Pinsel hat man aufs Blatt geschrieben. Das Blatt habe ich mit einem Föhn trocken geföhnt. Dann sah man nicht mehr. Danach habe ich das Bügeleisen über das Blatt gehalten. Da konnte man etwas erkennen. Nach dem Sport haben wir in der Mensa etwas gegessen. Im Physikraum gab es die Station “Luftballon-Wettrennen”. Man braucht dafür 2 Stühle, 1 Band, Klebeband, 2 Luftballons und 2 Strohhalme. Als erstes nimmt man das Band und knotet es am Stuhl fest. Dann steckt man einen Strohhalm auf das Band und bindet auch das andere Ende am Stuhl fest. Das Gleiche macht man auf der anderen Seite. Als nächstes pustet man beide Luftballons gleich auf. Man befestigt die Luftballons mit der Öffnung nach hinten mit dem Klebeband an den Strohhalmen. Dann kann das Luftballon-Wettrennen losgehen. Zum Abschluss haben wir noch Elefanten-Zahnpasta gemacht. Danach sind wir wieder zur Westerbergschule gefahren.
(Tjorven, 3a)

Als erstes sind wir mit der 3b zum Warsteiner Gymnasium gefahren. Im Chemieraum haben wir viele Experimente gemacht, zum Beispiel die Zauberschrift. Dann hatten wir Sport. Wir haben Zombieball und “Schnick Schnack Schnuck” gespielt. In der Mensa haben wir gefrühstückt. Danach konnten wir weitere Experimente ausprobieren. Wir haben auch Schleim hergestellt. Dafür braucht man: Klebstoff, Acrylfarbe, Natron und Kontaktlinsenflüssigkeit. Das hat Spaß gemacht. Am Ende gab es ein Abschlussexperiment. Es hieß Elefantenzahnpasta. Mir hat der Tag gefallen.
(Vivien, 3a)

 

P1040080 P1040081 P1040084 P1040086 P1040088 P1040090 P1040092 P1040093 P1040095 P1040096 P1040097 P1040098 P1040100 P1040101 P1040104 P1040102 P1040105 P1040106 P1040109 P1040111 P1040113 P1040116 P1040117 P1040118 P1040119 P1040122 P1040124 P1040127 P1040125 P1040128 P1040131 P1040134 P1040135 P1040141 P1040144 P1040148 P1040150

Aktuelles Herr Krähe lädt zum Wandertag

11. Dezember 2018 von Marian Krüper

Letzte Woche Freitag machte sich die gesamte Westerbergschule auf den Weg zur “Neuen Aula”, um sich das Theaterstück “Herr Krähe lädt zum Wandertag” vom Belecker Laienspiel anzuschauen. Die Kinder zeigten sich nicht nur begeistert von dem Stück, sondern auch von den tollen Kostümen und dem aufwändig gestalteten Bühnenbild. Unter den Schauspielern befanden sich wieder viele aktuelle und ehemalige Westerbergschüler, die ihre Sache mit Bravour gemeistert haben. Der große Applaus am Ende des Stückes würdigte die fantastische Leistung des kompletten Ensembles.

P1030878 P1030880 P1030882 P1030884 P1030886

Aktuelles Auftritt auf dem Belecker Weihnachtsmarkt

6. Dezember 2018 von Marian Krüper

Mit einem Musical beteiligte sich die Westerbergschule auch in diesem Jahr wieder an dem Belecker Weihnachtsmarkt. Die 55 Mädchen und Jungen der Musical-AG unter der Leitung von Frau Bathe und Herrn Krüper zeigten mit voller Freude und Engagement, was sie seit September einstudiert haben. Mit dem Stück überzeugten die Kinder nicht nur die vielen Zuschauerinnen und Zuschauer und ernteten dafür viel Applaus, sondern vertrieben auch den Dauerregen.

P1030819 P1030820 P1030828 P1030836 P1030841 P1030851 P1030861 P1030862 P1030865 P1030867

Aktuelles “Es ist Advent”

5. Dezember 2018 von Marian Krüper

Am Freitag wurde mit dem Basteltag an der Westerbergschule die Adventszeit eingeläutet. In allen Klassen ging es wieder kreativ zu. Die Ergebnisse können sich zeigen lassen: Unsere Schule ist nach dem Vormittag komplett adventlich dekoriert und geschmückt. Zum Abschluss des Tages trafen sich alle Kinder, Lehrerinnen und Lehrer an der Krippe im Treppenhaus und stimmten sich musikalisch auf die bevorstehende Zeit ein. Jetzt kann der Advent kommen:).

P1030802 P1030803 P1030809

Aktuelles 3. Klässler besuchen Spieleausstellung

2. Dezember 2018 von Marian Krüper

Einen spielerischen Vormittag verbrachten die 3. Klässler der Westerbergschule im Belecker Kindertreff Lollipop. Im Rahmen der Spieleausstellung lernten sie viele neue Gesellschaftsspiele und probierten sie direkt aus. Natürlich kam auch das Spielen der Klassiker wie Looping Louie, Kristallica oder Twister nicht zu kurz. Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle noch einmal an das Team des Lollipops, das den Besuch möglich gemacht hat.

P1030761 P1030763 P1030768 P1030771 P1030773 P1030775 P1030776 P1030777

Aktuelles Kleine Programmierer bei Infineon

20. November 2018 von Jens Zickau

Einen ganz besonderen Schultag verbrachten die Kinder der Klassen 4a und 4b am Donnerstag bei Infineon. Dort besuchten sie die Digitalwerkstatt und tauchten in die digitale Welt des Programmierens und Codierens ein.

Anna, Mia, Emelie, Marek, Florian und Joris berichten:

“Am Donnerstag, den 15.11.2018, besuchten wir, die Klasse 4a, die Digitalwerkstatt. Der Tag fing damit an, dass wir um 7.35 Uhr an der Schule sein mussten. Wir liefen etwa eine halbe Stunde nach Infineon. Als wir ankamen, sahen wir zuerst einen Film, der handelte über Zusammenhalt. Danach bekamen wir einen programmierbaren Mini-Computer mit dem Namen Calliope. Um 9.30 Uhr war Pause. Die Mitarbeiter baten uns verschiedene Getränke an. Nach der Pause sollten wir auch mal programmieren. Wir haben Calliope beigebracht, zu würfeln und noch vieles mehr.”

“Am Donnerstag waren wir mit der ganzen Klasse bei Infineon bei der Digitalwerkstatt. Dort haben wir einen kleinen Computer programmiert. Dieser hieß Calliope. Am Anfang durften wir ihm Fragen stellen, die er mit einem lachenden oder traurigen Smiley beantwortet hat. Dann haben wir Oliver Roboter zum Würfel gebracht. Mir hat alles gut gefallen.”

“Am Donnerstag waren wir mit unserer Klasse bei Infineon. Was ich schön fand, war, dass wir Rätsel gemacht haben. Ich fand es cool, dass wir noch einen Film geguckt haben. Außerdem haben wir Calliope programmiert und ihr verschiedene Eigenschaften gegeben. Zum Beispiel haben wir sie so programmiert, dass sie Hallo! sagt. Mir hat alles sehr gut gefallen.”

“Am 15.11.2018 sind wir zu Infineon gegangen. Dort war eine Digitalwerkstatt, in der wir Calliope programmiert haben. Am Anfang haben wir mit ihr gespielt. Das Spiel hieß Orakel und war vorprogrammiert. Man konnte Calliope Fragen stellen, die sie nur mit einem lachenden Smiley oder einem traurigen Smiley beantworten konnte. Das hat mir sehr gut gefallen.”

“Am Donnerstag waren wir bei Infineon. Dort haben wir uns einen Film angeguckt, in dem es um Zusammenarbeit ging. Danach haben wir Calliope bekommen. Der Name kommt von der ältesten Tochter von Zeus. Wir konnten sie einschalten und Spiele auf ihr spielen. Danach haben wir Netbooks bekommen und konnten Calliope programmieren. Dazu haben wir Aufgaben bekommen. Mir hat der ganze Tag ganz viel Spaß gemacht.”

“Am Donnerstag, den 15.11.2018, gingen wir nach Infineon. Dort angekommen wurden wir in einen Raum gebracht, wo wir auch etwas zu trinken bekamen. Dann guckten wir einen Film über Zusammenarbeit. Danach bekamen wir Calliope, das ist ein programmierbarer Mini-Computer. Als nächstes programmierten wir Calliope. Wenn man die Taste A drückte, kam ein Schriftzug oder ein Bild, bei Taste B ein anderes Bild oder ein anderer Schriftzug. Zwischendurch haben wir auch Frühstückspause gemacht. Nach einer tollen Zeit liefen wir zurück. Es hat mir sehr gut gefallen und ich würde gerne wieder kommen.”

Aktuelles Erfolgreiche Schwimmer

20. November 2018 von Jens Zickau

Am ersten Schultag nach den Herbstferien fuhren einige Mädchen und Jungen des vierten Jahrgangs bereits zu früher Stunde nach Warstein, um sich bei den Schwimmmeisterschaften mit Kindern anderer Grundschulen zu messen. Besonders erfolgreich konnten sich die Westerbergschülerinnen und -schüler bei der Staffel durchsetzen. Hierbei belegten sie einen tollen zweiten Platz. Ein herzlicher Glückwunsch gilt deshalb allen Wasserratten, die die Westerbergschule bei den Wettkämpfen so erfolgreich vertreten haben. :)

Aktuelles Autorenlesung

13. November 2018 von Marian Krüper

Die Leseförderung liegt Josef Koller am Herzen – natürlich nicht ohne Hintergedanken, denn er ist Kinderbuchautor. Gestern Morgen machte er Station an der Westerbergschule in Belecke, um den Mädchen und Jungen aus seinen Werken vorzulesen: „Joko und die kleine Fee“ stand bei den Erst- und Zweitklässlern auf dem Stundenplan, anschließend waren „Die Spezialisten“ bei den Dritt- und Viertklässlern an der Reihe. Wie man die Kinder zum Lesen animiert, das weiß Josef Koller nach mehr als 4 000 Lesungen in den letzten 15 Jahren aus dem Effeff. „Die Kinder finden sich darin wieder“, verwies er auf die Inhalte seiner Bücher. Die Hauptakteure darin sind nicht nur im gleichen Alter wie die Grundschüler, sie benutzen auch ihre „Schulhofsprache“ und haben ähnliche Eigenschaften. Wenn sich die Spezialisten etwa auf ihre kindlichen Abenteuer begeben, dann klappt das nur, weil der eine etwas gut kann, was der andere nicht kann und sie sich so ergänzen. Selbst beim Autor ist das so: „Ich kann zwar schreiben, aber überhaupt nicht malen“, gestand er den Kindern. Denen gab er dann nach der gut 20-minütigen Lesung auch einen Einblick in sein inzwischen neuntes Werk und präsentierte seinen Schreibblock. Passende Bilder dazu gab es aber noch nicht, die entstehen gerade bei einer Malerin. Was es aber noch gab, war eine Fragerunde, denn nach den ersten Informationen darüber, wie ein Kinderbuch entsteht, wollten die Mädchen und Jungen noch viel mehr von dem Autor wissen. Erfreut über die kostenlose Lesung war auch Schulleiterin Christine
Woytal, denn „so bekommt man die Kinder aktiv ans Lesen“.

Warstein

Text und Foto: C. Clewing, Warsteiner Anzeiger

 

Aktuelles Aktionstag “Zu Fuß zur Schule”

30. September 2018 von Jens Zickau

Am Freitag fand wieder die alljährliche Aktion statt: Am internationalen “Zu Fuß zur Schule”-Tag rufen der Verkehrsclub Deutschland und das Deutsche Kinderhilfswerk zu mehr Bewegung auf.

In Belecke sah man an diesem Morgen zahlreiche “Walkingbusse” im Einsatz, die mit leuchtenden Westen, Schildern und bunten Bussen aus Pappkarton auf sich aufmerksam machten. Mit Hilfe der Eltern, sowie Lehrerinnen und Lehrern kamen die Schülerinnen und Schüler munter und frohgelaunt in der Schule an.

Bereits am Vortag erhielten die Erstklässler ihre leuchtend gelben Verkehrswesten vom ADAC, damit sie am Aktionstag eingesetzt und nun auch in der dunkleren Jahreszeit zur besseren Sichtbarkeit auf dem Schulweg getragen werden können.

Hintergrund des Aktionstages ist, dass immer mehr Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen und an diesem Tag soll vermittelt werden, dass Kinder und Eltern sehr viel für sich und auch für die Umwelt tun können, indem die Kinder zu Fuß zur Schule gehen. Bewegung ist gesund, macht Spaß und ein gemeinsamer Schulweg fördert die Gemeinschaft, die Selbstständigkeit und anschließend auch die Konzentration für den Unterricht.

Aktuelles Kinder erforschen den Wald

30. September 2018 von Jens Zickau

Auch in diesem Jahr sind die Viertklässlerinnen und Viertklässler der Westerbergschule wieder gemeinsam mit ihren Klassenlehrern zu den Waldjugendspielen nach Günne aufgebrochen, um den Lebensraum Wald zu erkunden. Hier begaben sie sich auf einen abenteuerlichen Waldparcours und konnten viele interessante und spannende Entdeckungen rund um die heimische Pflanzen- und Tierwelt machen.

« ältere Einträge